Schilddrüsenknoten & was sie mit unserem Selbstbewusstsein zu tun haben

_76P0259

Patientin, 50 Jahre, chronische Nackenschmerzen

Diese Patientin behandeln wir schon länger. Heute behandle ich sie zum 1. Mal mit meiner neuen Körper Coaching Methode.

Ich lege eine Hand auf ihren 7. Halswirbel & habe das Gefühl nach innen gezogen zu werden. Ich frage sie, ob sie Probleme mit der Schilddrüse hat und sie sagt mir, dass rechts und links jeweils ein Knoten gefunden wurde.

Da ich momentan alles ausprobiere, spreche ich mit den Knoten und frage sie, wie es ihnen geht. Sie zeigen mir deutlich, dass sie wütend sind. Die Patientin erzählt, dass es mit der Wut gut passt, denn die Knoten wurden zum 1. Mal entdeckt, nachdem sich ihr Mann von ihr getrennt hat. Damals war sie sehr wütend. Heute ist das kein Thema mehr für sie.

Und tatsächlich habe ich das Gefühl, dass das Thema nur noch einmal angeschaut werden wollte. In meinen inneren Bildern kann ich keine Knoten mehr sehen.

8 Wochen später hat sie einen Ultraschalltermin, auf den ich mich sehr freue, da ich wissen möchte, ob meine Wahrnehmung stimmte und auch der Arzt keinen Knoten in der Schilddrüse mehr findet.

Der untersuchende Arzt war ein anderer als bisher. Als er den rechten Schilddrüsenlappen untersucht, sagt er: „Alles okay. Ich sehe nichts.“ Darauf meine Patientin: „Aber ich hatte doch 2 Knoten.“ Der Arzt: „Hm… ich schaue mal links.“ Er sucht eine Weile und sagt dann: „Hier auf der linken Seite sehe ich einen kleinen Knoten.“

Aus kinesiologischer Sicht ist der noch sichtbare kleine Knoten gut erklärbar. Es kann sein, dass ich von einem Chef gefeuert wurde und mich wahnsinnig geärgert habe. Heute bin ich total fein damit, weil ich inzwischen einen wundervollen erfüllenden neuen Job bekommen habe, der mich glücklich macht. Testet man den Stress kinesiologisch in Prozent im heutigen Alter, dann macht mir der Gedanke daran vielleicht nur noch 10 % Stress.

Geht man aber in das Alter zurück, in dem es entstanden ist und testet dort erneut, findet man wahrscheinlich noch 90%-100%. Ich habe erst im Laufe der Zeit meine Wut loslassen können und aus dem Prozess gelernt.

Wir leben unser Leben vorwärts und verstehen es rückwärts.

Der noch vorhandene kleine Schilddrüsenknoten steht für mich für die noch nicht gelöste Wut in dem entsprechenden Alter. Kinesiologisch und auch im Coaching kann man es da wunderbar auflösen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.